Startseite » 3 Blogger berichten über ihre liebsten Mikroabenteuer

3 Blogger berichten über ihre liebsten Mikroabenteuer

von Sebastian

Viele Leute sitzen frustriert auf der Arbeit und warten auf das nächste Wochenende um neue Abenteuer zu erleben! Ich bin der Meinung, dass muss nicht sein, denn du kannst auch nach der Arbeit viele Abenteuer erleben. Ich nenne dies Mikroabenteuer.

Überall kannst du Mikroabenteuern erleben und deshalb, habe ich drei Blogger befragt, was ihre liebsten Mikroabenteuer sind und welche sie zuletzt erlebt haben. 

Inhalt

Mikroabenteuer - ein Trend der letzten Jahre

In den letzten Jahren wird es immer populärer Abenteuer nach der Arbeit zu erleben. Jeder sehnt sich nach Erholung und Entspannung, bevor es am nächsten Tag wieder 9 to 5 heißt und der Bürostuhl gewärmt wird. Um das Thema Mikroabenteuer näher zu betrachten, habe ich drei Blogger befragt was ein Mikroabenteuer für sie ist und welche Möglichkeiten sich ihnen bieten um ein Mikroabenteuer zu erleben.

Meine Fragen

Die Blogger

Über Sophia

Sophia ist Reise- & Outdoorbloggerin und nimmt auf ihrem Blog Sophias Welt Naturliebhaber und Reiselustige mit auf eine Tour quer durch Deutschland und zeigt ihnen ruhige Plätze in der Natur und kulinarische Highlights in Städten. Ein Anliegen ist es ihr auch Weltenbummler zu inspiriere ihre Heimat zu erkunden und mehr Bewusstsein für umweltfreundliches Reisen zu schaffen.

Auf ihrem Blog hat Sophia einen umfangreichen Beitrag veröffentlicht, wo du 30 Ideen für dein nächstes Mikroabenteuer im Sommer erhältst. Hier ist für jeden etwas dabei!

Sophias antworten auf meine Fragen

Wie definierst du ein Mikroabenteuer?

Für mich sind Mikroabenteuer kurze, spontane Abenteuer vor der eigenen Haustür. Bei Mikroabenteuern geht es für mich um das Ausleben der eigenen Entdeckungsfreude in seiner bekannten Umgebung.

Welche 3 Möglichkeiten hast du, ein Mikroabenteuer bei dir in der Nähe zu erleben?

In meiner Region gibt es viele Möglichkeiten Mikroabenteuer zu erleben, z. B. eine Kajaktpur auf der Naab mit anschließendem Camping direkt am Fluss. Auch im Bayerischen Wald lassen sich Mikroabenteuer wunderbar umsetzen, wie eine Sonnenaufgangswanderung auf einen der 1000er Gipfel. Im Nürnberger Land hingegen kann man seine Komfortzone verlassen und eine Höhlentour ausprobieren.

Welches Mikroabenteuer hast du zuletzt unternommen?

Ich habe mal wieder eine Schluchtenwanderung im Bayerischen Wald unternommen. Schluchtenwanderungen sind für mich immer etwas ganz Besonderes – in der unberührten Natur wandern und mystische und abenteuerliche Klammen zu entdecken… das gehört für mich zu meinen liebsten Mikroabenteuern.

Welche Aktivitäten machst du am liebsten in deiner Umgebung und warum?

Am liebsten erkunde ich meine Umgebung mit meiner Kamera und versuche alles aus einen anderen Blickwinkel zu sehen und dabei immer wieder etwas Neues zu entdecken. Vor allem die Naturschutzgebiete im Regensburger Land interessieren mich dabei am meisten.

Über Isabell & Nils

Isabell & Nils berichten auf Nilsa-Travels.de von ihren Reisen. Sie wollen dem Alltag entfliehen und auch über den Tellerrand hinaus schauen um neue Orte und Kulturen zu entdecken.

Auf ihren Reisen achten die beiden besonders auf Komfort, gutes Essen und viel ohne Auto unterwegs zu sein. Auch sind sie gerne zu Fuß unterwegs um neue Wanderrouten zu entdecken.

Isabell & Nils antworten auf meine Fragen

Wie definiert ihr ein Mikroabenteuer?

Für uns ist ein Mikroabenteuer meist ein Tagesausflug – eine temporäre Flucht aus dem Alltag, meist kostengünstig, oft ohne Übernachtung und ohne wahnsinnig viel Organisation und Planung. Dafür aber mit der gleichen Wirkung wie ein Urlaub – nur eben kürzer!

Welche 3 Möglichkeiten habt ihr, ein Mikroabenteuer bei euch in der Nähe zu erleben?
Wir gehen gerne wandern. Bei uns am Niederrhein ist es nicht besonders begisch, aber dafür kann man auch sehr schön über Wald und Feld wandern, was besonders für Anfänger im Flachland natürlich einfacher ist. Außerdem gibt’s in NRW und Umgebung viele Freizeitparks, die wir auch gerne besuchen.
Zu guter letzt ist NRW eins der dichtbesiedelsten Bundesländer, was Gelegenheit für schöne Städteausflüge bietet, wie beispielsweise Köln oder Düsseldorf, aber auch bis in die Niederlande ist es nicht weit oder an die wunderschöne Mosel.
Welches Mikroabenteuer habt ihr zuletzt unternommen?

Wir waren zuletzt im Freizeitpark Toverland. Das ist in den Niederlanden bei Venlo – von uns ja auch nur einen Katzensprung entfernt. Trotz Corona-Zeit ist das eine super Flucht aus dem Alltag. In den Niederlanden herrscht auch keine Maskenpflicht, trotzdem war der Park angenehm leer.

Welche Aktivitäten macht ihr am liebsten in eurer Umgebung und warum?

Wir gehen am liebsten wandern! Das ist aktiv und in der Natur, kostet nahezu nichts (außer Anfahrt und Proviant) und bringt uns als Paar näher, da wir über mehrere Stunden nichts zu tun haben, außer laufen und uns zu unterhalten. Vorher kaufen wir gerne noch ein Stück Torte beim lokalen Bäcker, was wir dann unterwegs genießen können.

Über Nick & Jan

Nick & Jan stehen hinter UrbanHiker.de. Nick liebt es durch Wald, Wiesen und Berge zu wandern. Er tankt Kraft in der Natur, holt sich Entspannung und Energie bei Wander- & Natur-Abenteuern. Jan liebt es von ganzem Herzen Städte zu Fuß zu erkunden. Wir berichten auf UrbanHiker.de über Wandertouren, Städtereisen, Kurztrips, Begegnungen und Eindrücke. Wir geben Tipps zu Wanderschuhen, Rucksäcken und Apps & Gadgets. Die langsamste Art zu Reisen ist zu Fuß und das ist für uns das Allergrößte.

Nick & Jans antworten auf meine Fragen

Wie definiert ihr ein Mikroabenteuer?

Grundsätzlich muss man nicht immer die große Reise machen und weit weg fahren um etwas zu erleben. Für uns ist ein Mikroabenteuer ein Erlebnis, das einen raus aus der eigenen Komfortzone bewegt. Geografisch findet ein Mikroabenteuer in der näheren Umgebung zum Wohnort in der Natur statt. Eine Regel für uns ist, dass wir kein Auto nutzen, um ein Mikroabenteuer zu erleben. Fahrrad, Wandern und auch eine Bahnfahrt ist erlaubt. Gerade bei Wandern versuchen wir auch immer mal wieder an unsere Grenzen zu gehen, was die Strecke oder auch die Höhenmeter betrifft.

Welche 3 Möglichkeiten habt ihr, ein Mikroabenteuer bei euch in der Nähe zu erleben?

Wir kommen aus der Domstadt Köln. Rundum Köln findest du die Eifel, Rheinland, Bergisches Land und das Siegerland. Hier gibt es unzählige  Möglichkeiten Mikroabenteuer vor der Haustür zu erleben. Wir nutzen die umliegenden Regionen am liebsten zum Wandern und fotografieren. Neu haben wir das Gravel Bike fahren für uns entdeckt und nutzen das Rad für Bike & Hike Abenteuer in der Umgebung.

Welches Mikroabenteuer habt ihr zuletzt unternommen?

Zuletzt haben wir uns einfach in den Zug gesetzt in Richtung Eifel. Ausgestiegen sind wir in Nettersheim und sind dort einfach los gewandert. Wir wussten nicht, was uns erwartet. Es war eine wunderschöne Tour mit vielen tollen Ausblicken und abwechslungsreichen Wanderwegen. In einem Teilabschnitt mussten wir uns durch einen fast zugewachsenen Wanderweg kämpfen auf dem unzählige umgefallene Bäume den Weg versperrten. Die Tour findet ihr übrigens auf Komoot. Komoot ist eine App mit der ich alle meine Wander- & Bike-Erlebnisse aufzeichne.

Welche Aktivitäten macht ihr am liebsten in eurer Umgebung und warum?

Die langsamste Art zu Reisen ist zu Fuß. Beim Wandern haben wir die größte Freude die Umgebung und Natur wahrzunehmen. Wir schärfen unsere Sinne, indem wir bewusst den Duft von Nadelholz oder die unterschiedlichen Untergründe wie Felswege, Waldwege oder sogar Schnee im Winter wahrnehmen. Außerdem ist uns Bewegung und den Körper fit zu halten unheimlich wichtig, um möglichst lange ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben zu führen.

Meine eigenen Antworten zu den Fragen

Wie definierst du ein Mikroabenteuer?

Für mich ist ein Mikroabenteuer eine Aktivität an der frischen Luft, am besten nach Feierabend oder einem Wochenende. Auch ein Städtetrip kann ein Mikroabenteuer sein, wenn er nicht länger als 3-4 Tage dauert. Für mich ist es wichtig, dass ich dem Alltag entfliehen kann und nicht immer an „9 to 5“ denkt.

Welche 3 Möglichkeiten hast du, ein Mikroabenteuer bei dir in der Nähe zu erleben?

Der Teutoburger Wald und seine Umgebung bieten mir viele Möglichkeiten Mikroabenteuer zu erleben. Zu den besten Möglichkeiten gehören das Wandern, klettern im Kletterpark und die örtlichen Flüsse und Seen auf einem SUP zu erkunden.

Welches Mikroabenteuer hast du zuletzt unternommen?

Zuletzt habe ich eine Tour mit dem SUP unternommen. Hierzu ging es an den Kemnader See im Ruhrgebiet und dann ca. 8 Kilometer die Ruhr entlang, vorbei an schönen Naturschutzgebieten und sogar einer Ruine. Auf der Tour hat mich die grüne Natur mitten im Ruhrgebiet überrascht! Ich hätte nicht gedacht, dass das Ruhrgebiet so schön ist.

Welche Aktivitäten machst du am liebsten in deiner Umgebung und warum?

Am liebsten bin ich zu Fuß unterwegs. Hierbei begleitet mich meine Frau und unser Golden Retriever „Sam“. Immer wieder entdecken wir zusammen oder mal allein, neue Ecken im Teutoburger Wald. Meine Lieblingswanderungen im Teutoburger Wald habe ich dir in einem Beitrag zusammengestellt.

Vielen Dank nochmal an alle Teilnehmer! 

Es hat mich sehr gefreut, dass ihr meine Fragen beantwortet habt! 

Hat dir mein Beitrag gefallen?

Jetzt für den Newsletter anmelden!
Als Dankeschön erwartet dich mein E-Book: "Meine ultimativen Tipps für deine nächste Wanderung"
0 Kommentar
0

hinterlasse einen Kommentar

werde Teil des

Abenteuers

Melde dich für meinen Newsletter an!

UA-162468424-1